Aktuelle Informationen für Auszubildende und Interessierte

Bremer Krankenpflegeschule (BKS) wird Bremer Zentrum für Pflegebildung

Sechs starke Partner arbeiten zusammen / generalistische Pflegeausbildung auf hohem Niveau

Ein neuer Name und neue Partner – die Bremer Krankenpflegeschule der freigemeinnützigen Krankenhäuser heißt nun Bremer Zentrum für Pflegebildung und wird getragen von drei Krankenhäusern (DIAKO, Rotes Kreuz Krankenhaus, St. Joseph-Stift) und drei Trägern der Altenhilfe (Caritasverband Bremen e.V., Diakonisches Werk Bremen e.V., Bremische Schwesternschaft vom Roten Kreuz). 

Das Bremer Zentrum für Pflegebildung baut auf die sehr gute Zusammenarbeit und Erfahrung der Krankenhäuser, die nun seit mehr als 17 Jahren im Bereich der Gesundheits- und Krankenpflegeausbildung kooperieren. Ergänzt wird dies durch die langjährige Erfahrung der Träger der Altenhilfe im Bereich der Altenpflegeausbildung. So ist das Bremer Zentrum für Pflegebildung für die Zukunft mit der generalistischen Pflegeausbildung sehr gut aufgestellt und begleitet die Schülerinnen und Schüler weiterhin auf einem hohen fachlichen Niveau. 

Für die Auszubildenden des Bremer Zentrums für Pflegebildung bietet sich durch die sechs starken Partner des Zentrums ein breites Spektrum an Einsatzmöglichkeiten. Dadurch wird das Bremer Zentrum für Pflegebildung die neue Pflegeausbildung nicht nur auf hohem Niveau umsetzen, sondern bietet durch die neue Trägerstruktur die Chance, umfassend generalistisch auszubilden. Durch die enge Zusammenarbeit zwischen Schule, Praxis-Träger und Auszubildenden kann die Ausbildung zudem schlank organisiert und stetig weiterentwickelt werden.

Der erste generalistische Kurs zur/zum Pflegefachfrau/mann – so die neue Berufsbezeichnung – beginnt im April 2020. Die Einstellungen für diesen Ausbildungsgang haben begonnen und Bewerbungen können bis auf Weiteres an die Bremer Krankenpflegeschule gerichtet werden.

Ausbildung „Gesundheits- und Krankenpflegehilfe“ startet wieder zum 1.2.2020!

Die Auszubildenden des im Dezember 2017 begonnene 2-jährige Ausbildung zum/zur Gesundheits- und Krankenpflegehelfer/in an der Bremer Krankenpflegeschule e.V. befinden sich nun im „Endspurt“ ihrer Ausbildung.

Nach zwei erfolgreichen Schulversuchen, wurde der Ausbildungsgang erfolgreich in Bremen etabliert und wird das nächste Mal zum 1.2.2020 starten. Der Kurs richtet sich an Bewerber/innen mit mindestens einfacher Berufsbildungsreife und zielt mit seiner generalistischen Ausrichtung auf gehobene Assistenztätigkeiten für alle Pflegebereiche – Krankenhaus, stationäre Langzeitpflege und ambulante Pflege – ab.

Die Praxiseinsätze finden entsprechend sowohl im Krankenhaus, als auch im Altenheim und in der ambulanten Pflege statt. Die Auszubildenden erhalten eine Ausbildungsvergütung und haben gute Jobaussichten in verschiedenen Arbeitsbereichen der Pflege. Bei entsprechendem Abschluss kann eine pflegerische Fachkraft-Ausbildung verkürzt absolviert werden.

Bewerbungen für die am 1.2.2020 beginnende Ausbildung können ab sofort an die unter Kontakt angegebenen Adresse (per Post oder Email) gesendet werden.

Senatorin besucht die Bremer Krankenpflegeschule e.V.

Im Oktober besuchte Bremens Senatorin für Wissenschaft, Gesundheit und Verbraucherschutz die Krankenpflegeschule der freigemeinnützigen Krankenhäuser. Näheres dazu finden Sie auf der Seite der Senatorin.