Die Bremer Krankenpflegeschule

Willkommen in der Bremer Krankenpflegeschule der freigemeinnützigen Krankenhäuser e.V.

Das Gesundheitswesen und seine Aufgabenfelder stellt die Beteiligten vor immer wieder neue Herausforderungen und gerade die Pflegeberufe sind durch die Veränderungen unseres Gesundheitssystems verstärkt gefordert.

Neue Aufgabenfelder müssen ihren Platz finden neben „klassischen“ pflegerischen Tätigkeiten, neue Konzepte für die Pflege erfordern Kreativität in der Entwicklung und Flexibilität in ihrer Anwendung.

Seit 2002 bietet unsere Fachschule in Trägerschaft der Bremer Krankenhäuser DIAKO Ev. Diakonie-Krankenhaus gemeinnützige GmbH , Rotes Kreuz Krankenhaus Bremen gGmbH und Krankenhaus St. Joseph-Stift GmbH die Ausbildung zur/zum examinierten Gesundheits- und Krankenpfleger/-in an. 

Wir begegnen dem sich im Wandel befindlichen Beruf der/des früheren Krankenschwester/Krankenpfleger mit innovativen Ausbildungskonzepten, welche die Auszubildenden befähigen, ihren Berufsalltag zu meistern und gleichzeitig die Zukunft der Pflege mit zu gestalten.

Wir laden Sie ein, auf den folgenden Seiten Näheres über unsere 3-jährige Ausbildung zu erfahren.

Aktuelles

Bremer Krankenpflegeschule wird Bremer Zentrum für Pflegebildung

Zum Artikel

Ausbildungsgang Gesundheits- und Krankenpflegehilfe startet wieder am 1.2.2020

Zum Artikel

Beratungsangebot für Interessierte ab März 2019

Zum Artikel

Bremer Krankenpflegeschule (BKS) wird Bremer Zentrum für Pflegebildung 

Sechs starke Partner arbeiten zusammen / generalistische Pflegeausbildung auf hohem Niveau

Bremen. Ein neuer Name und neue Partner – die Bremer Krankenpflegeschule der freigemeinnützigen Krankenhäuser heißt nun Bremer Zentrum für Pflegebildung und wird getragen von drei Krankenhäusern (DIAKO, Rotes Kreuz Krankenhaus, St. Joseph-Stift) und drei Trägern der Altenhilfe (Caritasverband Bremen e.V., Diakonisches Werk Bremen e.V., Bremische Schwesternschaft vom Roten Kreuz).

Das Bremer Zentrum für Pflegebildung baut auf die sehr gute Zusammenarbeit und Erfahrung der Krankenhäuser, die nun seit mehr als 17 Jahren im Bereich der Gesundheits- und Krankenpflegeausbildung kooperieren. Ergänzt wird dies durch die langjährige Erfahrung der Träger der Altenhilfe im Bereich der Altenpflegeausbildung. So ist das Bremer Zentrum für Pflegebildung für die Zukunft mit der generalistischen Pflegeausbildung sehr gut aufgestellt und begleitet die Schülerinnen und Schüler weiterhin auf einem hohen fachlichen Niveau. Für die Auszubildenden des Bremer Zentrums für Pflegebildung bietet sich durch die sechs starken Partner des Zentrums ein breites Spektrum an Einsatzmöglichkeiten. Dadurch wird das Bremer Zentrum für Pflegebildung die neue Pflegeausbildung nicht nur auf hohem Niveau umsetzen, sondern bietet durch die neue Trägerstruktur die Chance, umfassend generalistisch auszubilden. Durch die enge Zusammenarbeit zwischen Schule, Praxis-Träger und Auszubildenden kann die Ausbildung zudem schlank organisiert und stetig weiterentwickelt werden.

Der erste generalistische Kurs zur/zum Pflegefachfrau/mann – so die neue Berufsbezeichnung – beginnt im April 2020. Die Einstellungen für diesen Ausbildungsgang haben begonnen und Bewerbungen können aktuell noch an die Bremer Krankenpflegeschule an die Mailadresse info@bremer-krankenpflegeschule.de und an die sechs Träger gerichtet werden. Informationen zur Bewerbung finden Sie unter www.bremer-krankenpflegeschule.de und zukünftig auf der neuen Internetseite des Bremer Zentrums für Pflegebildung, die derzeit aufgebaut wird.

(Regina Bukowski, Jens Oestreich)