Aktuelle Informationen für Auszubildende und Interessierte

Ausbildung „Gesundheits- und Krankenpflegehilfe“ beginnt am 1.12.2017


Mit Beginn 2017 läuft die 2-jährige Ausbildung zum/zur Gesundheits- und Krankenpflegehelfer/in an der Bremer Krankenpflegeschule e.V..


Nach zwei erfolgreichen Schulversuchen, soll der Ausbildungsgang nun in Bremen etabliert werden. Der Kurs richtet sich an Bewerber/innen mit mind. einfacher Berufsbildungsreife und zielt auf gehobene Assistenztätigkeiten für alle Pflegebereiche ab (generalistische Ausrichtung).

Die Praxiseinsätze finden sowohl im Krankenhaus, als auch im Altenpflege- und ambulanten Pflegebereich statt. Die Auszubildenden erhalten eine Ausbildungsvergütung und haben gute Jobaussichten in verschiedenen Arbeitsbereichen der Pflege. Bei entsprechendem Abschluss kann eine pflegerische Fachkraft-Ausbildung verkürzt absolviert werden.


Interessierte können sich ab sofort bewerben. Fragen hierzu beantworten Jens Oestreich als stellvertretende Schulleitung und Jann Wegner als voraussichtlicher Kursleiter.


Den Abschlussbericht des ersten Schulversuchs (2012-2014) finden Sie hier:

GKPHgA-Schluss (PDF-Datei)

Teilzeitausbildung an der Bremer Krankenpflegeschule


Zum 1.4.2018 bietet die Bremer Krankenpflegeschule e.V. wieder die Möglichkeit der Ausbildung in Teilzeit an. Interessierte können sich bis zum 15.1.2018 bewerben. Die Ausbildung wird einer Dreiviertel-Ausbildung entsprechen und vier Jahre dauern. Die konkrete Ausgestaltung des Teilzeitmodells wird im persönlichen Gespräch des Bewerberauswahl-Termins erläutert. Bis dahin informiert Sie gerne Jens Oestreich.

Senatorin besucht die Bremer Krankenpflegeschule e.V.


Im Oktober besuchte Bremens Senatorin für Wissenschaft, Gesundheit und Verbraucherschutz die Krankenpflegeschule der freigemeinnützigen Krankenhäuser. Näheres dazu finden Sie auf der Seite der Senatorin.